Gebrochene Hand – So kannst du weiter aktiv bleiben

Feb 11, 2024 | Holi Health Magazine I Mindful Movement

gebrochene Hand HoliHealth Magazine

Du hast dir die Hand gebrochen und fragst dich, wie du trotzdem aktiv bleiben kannst? Du willst selbstwirksam auf deine Gesundheit und deine Genesung Einfluss nehmen? In diesem Blogartikel erfährst du wie du das kannst. Ein gebrochener Knochen bedeutet nicht automatisch Stillstand. Mit den richtigen Strategien kannst du weiterhin deinen Körper in Bewegung halten und deine Gesundheit fördern. In diesem Blogartikel erfährst du, welche Aktivitäten sich trotz einer verletzten Hand eignen und wie du diese optimal ausführst. Lass dich inspirieren und entdecke neue Möglichkeiten, um fit zu bleiben!

Inhalt

Die Diagnose – Du hast eine gebrochene Hand, eine Stauchung, einen Bruch im Handgelenk oder Mittelhand – und jetzt?

Bedeutung von regelmäßiger Bewegung und Aktivität für die Genesung

Krafttraining ohne Hände: Stärke deinen Körper auch ohne deine Hände zu benutzen

Wie dich Yoga entspannt und bewegt durch deine Verletzungszeit bringt

Bleib motiviert und mental stark trotz der Einschränkung – Pflege deinen Geist und deine Emotionen

Fazit – Deine gebrochene Hand ist keine Entschuldigung um untätig zu sein

Die Diagnose: Du hast eine gebrochene Hand – und jetzt?

Eine gebrochene Hand, eine Prellung oder Schwellung in der Hand, etwaige Verletzungen wie Frakturen des Gelenks oder des Mittelhandknochens sind oft Folgen eines Sturzes und rufen neben Schmerzen und Schwellungen, häufig Frustrationen auf, vor allem wenn man gerne aktiv ist.

Ich weiß wie du dich fühlst! Als Lehrerin für Yoga und Pilates sowie als begeisterte Burpee-Anhängerin haben mich die Diagnose “Distale Radiusfraktur“(Bruch der Speiche mit Handgelenksbeteiligung) und vor allem das dazugehörige Röntgenbild getroffen wie ein Faustschlag. Zum Glück war laut Röntgenaufnahme keine Operation notwendig, sondern nur eine Ruhigstellung im Gips. 

Damit auch du gestärkt aus dieser besonderen Zeit hervortreten kannst, bekommst du hier einige Tipps wie du trotzdem weiterhin aktiv bleiben kannst!

Zuerst solltest du dich darauf konzentrieren, deine Hand richtig ausheilen zu lassen. Höre auf die Anweisungen deines Arztes und halte dich an den Behandlungsplan und beachte auch die Zeit von wirklicher Ruhigstellung um am Ende auch deine volle Beweglichkeit wieder zu haben und eine Fehlstellung der Knochen und Gelenke zu vermeiden . Gib deiner Verletzung genügend Zeit zum Heilen – Geduld ist dabei das A und O. 

Aber nur weil deine Hand verletzt ist, heißt das nicht automatisch Stillstand für dich! Es gibt viele Aktivitäten, die du immer noch machen kannst, ohne dabei deine Verletzung zu belasten.

Bleib positiv gestimmt während dieser Herausforderungen – du wirst stärker daraus hervorgehen!

Bereit? Dann lies weiter!

Bedeutung von Bewegung und Aktivität für die Genesung

Egal ob der Knochenbruch operativ oder konservativ behandelt wurde – Aktivität und Bewegung spielen eine entscheidende Rolle für die Genesung. 

Kurz – alles, was der Körper nicht benutzt, baut er ab. Egal was – Muskeln, Gelenke, Knochen, Denkfähigkeiten, Empathie, ALLES.

Heißt im Umkehrschluss: Bei einer Radiusfraktur, ohne OP, bei der du 4, 5 oder 6 Wochen einen Gips trägst, solltest du es tunlichst vermeiden, dich nicht zu bewegen. Denn irgendwann kommt das Ding ab, vielleicht musst du noch eine Schiene tragen, aber was ist dann? Nach 4 Wochen Komplettstillstand hast du dann nicht nur damit zu tun, dein Handgelenk wieder auf Vordermann zu bringen, sondern musst dich zusätzlich noch um Schultern, Rumpf und Beine kümmern. Gerade die Bewegung der Strukturen rund um die verletzte Stelle hält sie aktiv und verstärkt die Durchblutung. Das allein fördert schon die Heilung. 

Bewegung und Aktivität spielen also eine entscheidende Rolle bei der Genesung. Der menschliche Körper ist darauf ausgelegt, sich zu bewegen, und diese natürliche Aktivität hat weitreichende Auswirkungen auf unsere Gesundheit. In physischer Hinsicht fördert regelmäßige Bewegung die Durchblutung, stärkt Muskeln und verbessert die Flexibilität, was allesamt essentiell für die Wiederherstellung von verletzten Strukturen ist.

Darüber hinaus trägt körperliche Aktivität dazu bei, den Stoffwechsel anzukurbeln und das Immunsystem zu stärken. Doch nicht nur der Körper profitiert von Bewegung – auch der Geist spielt eine bedeutende Rolle. Aktivität hat nachweislich positive Auswirkungen auf die mentale Gesundheit, indem sie Stress reduziert und die Stimmung verbessert. Insgesamt ist es unerlässlich, Bewegung und Aktivität als integrierten Bestandteil des Genesungsprozesses zu betrachten, um einen ganzheitlichen Ansatz für die Gesundheit zu fördern.

Was du konkret tun kannst, erfährst du im nächsten Artikel!

Krafttraining ohne Hände:
Stärke deinen Körper auch ohne deine Hände zu benutzen

Nun möchtest du sicher unbedingt weiter aktiv bleiben, richtig? In diesem Blockabsatz zeige ich dir ein paar effektive Übungen für dein Krafttraining.

Beinkraftübungen:

Deine Beine sind eine der größten Muskelgruppen in deinem Körper und können hervorragend trainiert werden, um die gesamte körperliche Fitness aufrechtzuerhalten. Versuche zum Beispiel Ausfallschritte oder Squats (Kniebeugen), bei denen das Gewicht auf den Fersen liegt.

Bauchmuskelübungen:

Auch wenn deine Hand nicht einsatzbereit ist, kannst du weiterhin an einem starken Kern arbeiten. Sit-ups oder die liegende Schere mit gezieltem Fokus auf die Bauchmuskeln sind hierbei ideal.

Rückentraining:

Ein starkes Rückgrat ist wichtig für eine gute Körperhaltung und kann auch helfen, Verletzungen vorzubeugen. Probiere beispielsweise Superman-Übungen aus – lege dich flach auf den Bauch und hebe gleichzeitig Arme und Beine vom Boden ab.

Ganz wunderbar eignen sich auch Widerstandsbänder, für die Zeit, in der das Heben von Gewichten ausfallen, sie bieten eine großartige Möglichkeit, alle Muskeln im ganzen Körper anzusprechen!

Mit Hilfe von Widerstandsbändern kannst du verschiedene Übungen durchführen wie Bizeps Curls oder Schulterdrücken, ohne dabei deine Hände zu benutzen.

Denke daran, dass du jede Übung langsam und kontrolliert durchführst. Achte auf deinen Körper und höre auf ihn – wenn etwas schmerzt oder unangenehm ist, dann reduziere die Intensität der Übungen oder suche professionelle Unterstützung.

Das ist alles nichts für dich?

Dann vielleicht der Vorschlag aus dem nächsten Absatz? Schau mal!

Wie dich Yoga entspannt und bewegt durch deine Verletzungszeit bringt

Yoga bietet während der Verletzungszeit eine ausgezeichnete Möglichkeit, sowohl Entspannung als auch Bewegung zu erfahren.

Mit Yoga kannst du nicht nur deinen Körper stärken, sondern auch deinen Geist beruhigen. In Situationen, in denen herkömmliche Übungen möglicherweise schwierig sind, bietet dir Yoga anpassbare Techniken, die die Belastung auf die Hände minimieren. Mit sanften Atemübungen, Meditation und speziellen Yoga-Posen kannst du deine Flexibilität verbessern, Muskeln stärken und Stress abbauen – und das alles, während du deine verletzte Hand schonst. 

Die achtsame Herangehensweise des Yogas ermöglicht es dir, die Genesungszeit nicht nur körperlich, sondern auch geistig unterstützend zu durchlaufen. Ein erfahrener Yogalehrer kann dir helfen, eine individuelle Routine zu entwickeln, die deinen Bedürfnissen entspricht, und dir dabei helfen, die Vorteile von Yoga in vollem Umfang zu nutzen, während du dich auf dem Weg der Heilung befindest.

Bleib motiviert und mental stark trotz Knochenbruch –
Pflege deinen Geist und deine Emotionen

 

Eine Verletzung, ein Bruch von Mittelhandknochen oder, wie bei mir, ein Bruch mit Gelenkbeteiligung können nicht nur den Körper, sondern auch den Geist belasten und zusätzlich Symptome wie Unruhe und Stress hervorrufen.

Es ist entscheidend, während der Genesung auch auf die mentale Gesundheit zu achten. Häufig vergessen wir das. Hier geht es darum, Wege zu finden, um trotz der Einschränkung motiviert und mental stark zu bleiben. Nimm dir bewusst Zeit für Entspannungstechniken wie Meditation und Atemübungen, um Stress abzubauen und einen klaren Kopf zu bewahren.

Diese Praktiken können nicht nur den Geist beruhigen, sondern auch dazu beitragen, eine positive Einstellung zum Heilungsprozess zu bewahren. Entdecke kreative Wege, um deinen Geist zu beschäftigen, sei es durch inspirierende Bücher, beruhigende Musik oder das Erlernen neuer Fähigkeiten, die keine aktive Verwendung der Hände erfordern. Diese Zeit der Einschränkung birgt auch die Chance, deine mentale Stärke zu stärken und persönlich zu wachsen. Denke daran, dass die Pflege deines Geistes genauso wichtig ist wie die physische Genesung – beides trägt dazu bei, dass du gestärkt aus dieser Phase hervorgehst.

Deine Verletzung ist keine Entschuldigung um untätig zu sein

Inmitten der Herausforderung deiner Verletzung hast du bewiesen, dass Stillstand nicht deine Option ist. 

Die Bedeutung von Bewegung und Aktivität für die Genesung über kreatives Krafttraining ohne Hände bis hin zu entspannendem Yoga und der Pflege deiner mentalen Stärke – du hast zahlreiche Möglichkeiten entdeckt, die deine Genesung nach einem Handgelenksbruch oder einer Prellung unterstützen, egal ob mit Operation oder einer konservativen Behandlung.

Denke daran, dass die Heilung nicht nur physisch, sondern auch mental stattfindet. Dein Bruch ist keine Ausrede, um untätig zu sein. Sie ist vielmehr eine Einladung, neue Wege zu erkunden, deine Grenzen zu überwinden und gestärkt aus dieser Phase hervorzugehen.

Gib nicht auf, bleib motiviert und pflege nicht nur deine Hand, sondern auch deinen Geist. Du bist stärker, als du denkst. Der Weg der Genesung ist vielleicht nicht immer einfach, aber er ist definitiv machbar. Also, lass die Entschlossenheit in dir weiterbrennen und erinnere dich daran, dass jede Bewegung, jeder Schritt, den du trotz der Verletzung machst, ein Schritt in Richtung Genesung und Stärke ist.

Bleib dran und gib dein Bestes – du schaffst das!

Disclaimer – In diesem Artikel gebe ich dir weiter, was mir geholfen hat, ohne Anspruch darauf, dass das immer und in allen Fällen die einzigen und richtigen Lösungen sind. Suche dir daher einen Facharzt / Physiotherapeuten / Orthopäden, der dich auf deinem Weg begleitet und halte dich an seine oder ihre Anweisungen.

Neueste Artikel

HoliHealth Magazine gebrochene Hand

Gebrochene Hand? Erfahre hier, wie du trotzdem aktiv bleiben kannst!

Handschmerzen

Handschmerzen adé! Wie Yoga gezielt gegen schmerzende Hände genutzt werden kann.

Selbstheilungsnerv

Den Selbstheilungsnerv aktivieren: Vagusnerv im Fokus

Warum meditieren

Warum Meditieren?
5 Gründe für
regelmäßige Meditation